Akupunktur, was ist das?

Kleine feine Nadeln oder ein Laser werden in/auf die Akupunkturpunkte gestochen/gelegt, um den Energiefluss der Leitbahnen durch Blockaden wieder herzustellen oder Schmerzen zu lindern.

Eine Akupunkturbehandlung ist im allgemeinen schmerzfrei und sehr entspannend für die Tiere.

Je nach Art der Erkrankungen, ob akut oder chronisch, wird die Dauer der Behandlungen festgelegt.

Bei unentspannten oder eher ängstlichen Tieren verwende ich gerne den Laser.

„Die Akupunktur ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), bei der eine therapeutische Wirkung durch Nadelstiche an bestimmten Punkten des Körpers erzielt werden soll. Bei der traditionellen Form der seit dem zweiten Jahrhundert vor der Zeitwende in China und Japan praktizierten Akupunktur wird von einer „Lebensenergie des Körpers“ (Qi) ausgegangen, die auf definierten Leitbahnen beziehungsweise Meridianen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben soll. Ein gestörter Energiefluss soll Erkrankungen verursachen und durch Stiche in auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi wieder behoben werden. Das gleiche Therapieziel hat die Akupressur durch Ausüben von stumpfen Druck und die Moxibustion durch Wärmezufuhr an Akupunkturpunkten.

Die bisher umfangreichsten klinischen Untersuchungen der Akupunktur waren die GERAC-Studien (German Acupuncture Trials). Bei ihnen wurde bei chronischem Kreuzschmerz und chronischem Knieschmerz bei Gonarthrose im nicht verblindeten Vergleich mit der Standardtherapie eine bessere Wirkung der Akupunktur und Scheinakupunktur gefunden. Eine Wirkung, die Akupunktur von der Scheinakupunktur (Placebo-Gruppe) unterscheidet, konnte nicht nachgewiesen werden. Auch andere Studien zeigen, dass eine Scheinakupunktur genauso wirksam ist wie eine nach traditionellen Regeln durchgeführte Akupunktur.

Akupunktur wird zur Behandlung zahlreicher weiterer Beschwerden eingesetzt, doch gibt es in vielen Fällen keinen wissenschaftlich anerkannten Beleg für die Wirksamkeit.“

Quelle: Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Akupunktur (26.12.2018)